Beitrag mit Audio 
Samstag, 22. Oktober 2016
Von: Phil OsofundEileen
 

Der nächste Tag auf der Frankfurter Messe wird von zwei Reportern bestritten. Das ist auch gut so, denn es gibt echt viel zu tun. Für Eileen und Phil geht es heute um die Friedenspreisträgerin Carolin Emcke, die Türkei, um ein literarisches Experiment namens Blogbuster, das Buch „2084“ und den Jugendliteraturpreis.

Dass Europa zur Zeit sehr zerrissen ist, ist in den Medien allgegenwärtig. Auch die Buchmesse beschäftigt sich mit der Kluft zwischen den Menschen. Ebenfalls steht die schwierige Situation zwischen der EU und der Türkei auf der Agenda dieser vielschichtigen Messe. Eileen findet damit gleich einen ihrer Schwerpunkte auf der Messe. Klar, dass dies auch ein Schwerpunkt in unserer Sendung ist.

Carolin Emcke erhält den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. In ihrem neuen Buch „Gegen den Hass“ plädiert sie für ein genaues Hinhören und Hinschauen, gegenseitiges Verstehen und Kommunizieren. Sie möchte Hass mit Köpfchen begegnen. Heute stellte sie sich den Fragen der Presse.

2084 ist ein an Orwell angelegter Roman und beschreibt eine düstere Zukunftsvision, in der das fiktive Reich Arbistan von einer totalitären, religiösen Regierung kontrolliert wird. Der algerische Autor Boualem Sansal spricht auf der Arte Bühne über aktuelle Relevanz seines Romans.

Und noch ein neuer Literaturpreis? Oh ja. Und der soll von Literaturbloggern vergeben werden. Im Orbanism Space wurde er heute von einer Jury aus Klett Cotta, Literaturkritiker Denis Schenk und anderen PR- und Literaturprofis vorgestellt. Moment? Noch eine weitere Jury neben den Bloggern? Ja – so simpel ist das Konzept nämlich dann doch nicht.

Und zuletzt wurde (bis kurz vor der Sendung) der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen. Das sind 6 Stück an der Zahl – zum 60. Geburtstag der Auszeichnung. Wir reden im Update über die Feier und über die glücklichen Gewinner.

Marc-Philipp Schneider (Phil Osof) arbeitet und lebt als Cross-Media-Journalist in Berlin. Neben seiner Tätigkeit als Chefredakteur von MOVING MAN Infotainment betreut er bei netzwerk recherche die Liveblog-Redaktion. Zuvor arbeitete er unter anderem als Juniorkorrespondent für die Nachrichtenagentur JIJI Press, machte bei Deutsche Welle Station und produzierte diverse Radioformate für Lokalsender.
 

Kommentar verfassen


Kategorien: Politik & Gesellschaft, Fortschritt & Innovation, Kultur & Lifestyle, Berlin, Berlin
Multimedia: Podcasts, Liveblogs & Livestreams, Newsletter ("Lückenphiller")
Social-Media: Facebook, Twitter, Phil Osof bei YouTube, Phil Osof bei Instagram
mmi.fm: Über mmi.fm, Die Redaktion, Mitmachen, Unterstützen, Impressum & Kontakt
MOVING MAN Infotainment
mit freundlicher Unterstützung
des Wordpress-Teams
© 2007 - 2016