Beitrag mit Audio 
Sonntag, 6. September 2015
Von: Phil Osof
 

Benjamin Clementine hatte 2008 Zoff mit seiner Freundin. Er verließ die gemeinsame Wohnung in London und zog nach Frankreich – ohne Geld und ohne Obdach. Seine musikalische Karriere begann mit 20 Jahren – obdachlos – auf den Straßen von Paris. Heute ist er unser Musiktag.

Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, spielte er in Bars und Hotels. Dort lernte er seinen heutigen Agenten kennen. 2012 trat er bereits in Cannes bei den Filmfestspielen auf, wurde in der Musikszene populär und war schließlich ende 2014 auch in den deutschen Charts gelistet.

Ich mag seine verspielte Art, sich musikalisch Grenzen zu nähern. Seine Einflüsse fangen bei Jimi Hendrix an und hören bei Pavarotti auf.

Gerade ist Clementine erneut auf Tour in unter anderem Frankreich, Belgien und Österreich. Im Oktober hat er einen anstehenden Auftritt in New York. Ein Termin, der eine erfolgreiche Zukunft verspricht. Next Stop in Germany wäre übrigens im Dezember in Hamburg. Bis dahin lohnt es sich aber auf jeden Fall, in sein Album reinzuhören. 100 Punkte – Grandios.

Marc-Philipp Schneider (Phil Osof) arbeitet und lebt als Cross-Media-Journalist in Berlin. Neben seiner Tätigkeit als Chefredakteur von MOVING MAN Infotainment betreut er bei netzwerk recherche die Liveblog-Redaktion. Zuvor arbeitete er unter anderem als Juniorkorrespondent für die Nachrichtenagentur JIJI Press, machte bei Deutsche Welle Station und produzierte diverse Radioformate für Lokalsender.
 

Kommentar verfassen


Kategorien: Politik & Gesellschaft, Fortschritt & Innovation, Kultur & Lifestyle, Berlin, Berlin
Multimedia: Podcasts, Liveblogs & Livestreams, Newsletter ("Lückenphiller")
Social-Media: Facebook, Twitter, Phil Osof bei YouTube, Phil Osof bei Instagram
mmi.fm: Über mmi.fm, Die Redaktion, Mitmachen, Unterstützen, Impressum & Kontakt
MOVING MAN Infotainment
mit freundlicher Unterstützung
des Wordpress-Teams
© 2007 - 2016